Menu
Menü
X

Willkommen ...

... auf den Seiten der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Lukas und Peter Wörsbachtal. Hier finden sie nicht nur Informationen, Nachrichten, Termine und mehr über unsere Ortskirchengemeinden Wörsdorf und Wallrabenstein, sondern auch interessante Artikel der EKHN.

Bleiben Sie behütet!

24.06.2022 bbiew

Neue Mitarbeitende im Hospizdienst

Nach einer umfangreichen Ausbildung sind 13 neue Hospizbegleiterinnen und –begleiter zum Dienst für den Hospizdienst Odenwald des Evangelischen Dekanats Bergstraße beauftragt worden. Bei dem Gottesdienst in der evangelisch-reformierten Kirche von Wald-Michelbach wurden mit Fatma Bulut und Claudia Lenhardt zugleich zwei weitere hauptamtliche Koordinatorinnen eingeführt. Das Leitungsteam um die bislang einzige Koordinatorin Felicia Schöner ist damit komplett.

Synodenplenum
21.06.2022 pwb

Kurzbericht von der 1. Tagung der 13. Kirchensynode

Von Dezember 2019 bis März 2022 erschien „Synode kompakt“ als Sonderausgabe der EKHN-Mitteilungen in Form eines Newsletter. Seit Juni finden Sie „Synode kompakt“ als „Kurzbericht“ auf unsere.ekhn.de und als PDF zum Download. In kompakter Form sind hier die wichtigsten Entscheidungen zusammengefasst.

Abkühlung
17.06.2022 epd/red

Gänsehautmomente und Aha-Erlebnisse auf dem Jugendkirchentag

Der Jugendkirchentag verbindet Spaß mit ernsten Themen. Bei den Jugendlichen kommt das an. Auch der hessische Kultusminister ist Alexander Lorz sowie weitere Politiker:innen und Kirchenvertreter:innen haben sich einen Eindruck verschafft.

Jugendkirchentag
16.06.2022 rh

Beten und feiern auf dem Partyschiff

Vorfreude macht sich unter tausenden Jugendlichen breit mit Blick auf den Jugendkirchentag, der am 16. Juni 2022 in Gernsheim am Rhein startet. Dann werden sie gemeinsam Spaß haben, kreativ sein und sich den Sinn- und Zukunftsfragen stellen. Auch ein Partyschiff wird ablegen – für eine Tour gibt es noch wenige freie Karten.

Nikola Huppertz, Gewinnerin des Evangelischen Buchpreises 2022
31.05.2022 vr

Heute: Buchpreis 2022 wird in Wiesbaden verliehen

Am 1. Juni um 15 Uhr wird der diesjährige Evangelische Buchpreis in der Wiesbadener Marktkirche verliehen. Zur feierlichen Preisverleihung an Nikola Huppertz sind Gäste willkommen. Hannovers Landesbischof Ralf Meister übergibt die Auszeichnung. Und hochkarätiges Muskprogramm kommt aus Dresden in die hessische Landeshauptstadt.

Die EKHN achtet bei der Geldanlage auf Nachhaltigkeit
31.05.2022 red

Diakonie bezieht Stellung zum sozialen Klimageld

Aufgrund gestiegener Lebenshaltungskosten will Bundessozialminister Heil vor allem Menschen mit niedrigem und mittlerem Einkommen mit dem „sozialen Klimageld“ entlasten. Diakonie-Präsident Lilie mahnt zu schneller und unbürokratischer Hilfe für Haushalte mit geringem Einkommen und schlägt eine zusätzliche Klimaprämie vor. Er lobt, dass der sozialpolitische Ausgleich für Klimaschutzmaßnahmen als „Bewusstsein in der Politik angekommen ist.“

Volker Bouffier im Gespräch in der Evangelischen Akademie Frankfurt
30.05.2022 vr

Abschied von Volker Bouffier: „Immer ein verlässliches Gegenüber“

Er ist der dienstälteste Ministerpräsident in Deutschland: Nun geht Volker Bouffier nach zwölf Jahren an der Spitze Hessens. Kirchenpräsident Volker Jung und Bischöfin Beate Hofmann sahen in ihm immer einen verlässlichen Gesprächspartner. Was erwarten sie vom Nachfolger Boris Rhein?

Einschulungsgottesdienst
30.05.2022 rh

Wie lässt sich Begeisterung für den Gottesdienst-Besuch entfachen?

Um den Trend sinkender Kirchenmitgliederzahlen etwas entgegenzusetzen, hatte der Kirchensoziologe Lämmlin das „Ende der Kanzelpredigt“ ins Gespräch gebracht. Diese Idee löste einen Sturm an Kommentaren auf den Social-Media-Plattformen der EKHN aus. Auch Professor Stefan Claaß macht sich Gedanken darüber, inwieweit Predigtformen und innere Haltungen dem Mitgliederrückgang entgegenwirken können. Er bildet die künftigen Pfarrerinnen und Pfarrer der EKHN aus.

27.05.2022 bj

Für eine humane Flüchtlingspolitik ohne Rassismus!

In einer gemeinsamen Erklärung mahnen 14 rheinland-pfälzische Einrichtungen an: Alle Schutzsuchenden haben das Recht auf eine menschenwürdige Behandlung. Mit Sorge beobachten die Unterzeichner:innen, die aktuelle und zunehmende Ungleichbehandlung geflüchteter Menschen in Deutschland und appellieren an Bund und Länder, alle Gestaltungsmöglichkeiten zu nutzen, um eine weitgehende Gleichbehandlung aller Menschen mit Fluchtgeschichte zu gewährleisten.

top